Aktion

Verbrauchsausweis

39 €

19

inkl. MwSt.
  • Erfassung in 5 Minuten
  • Verfügbar innerhalb von 48h
  • Die günstigere Variante
  • Rechtsgültig nach EnEV
  • 10 Jahre Gültigkeit
Jetzt beantragen
Aktion

Energieausweis

Empfehlung: Bedarfsausweis
99 €

59

inkl. MwSt.
  • Erfassung in 7-10 Minuten
  • Verfügbar innerhalb von 48h
  • Auch für kaum sanierte Objekte
  • Rechtsgültig nach EnEV
  • 10 Jahre Gültigkeit
Jetzt beantragen

Wann wird ein Energieausweis benötigt?

  • Für den Verkauf einer Immobilie
  • Für eine Neuvermietung
  • Bei Sanierung und Modernisierung von Gebäuden

Seit wann gilt die Pflicht einen Energieausweis zu erstellen?

  • Für Wohngebäude bis Baujahr 1965: seit dem 1. Juli 2008
  • Für Wohngebäude ab Baujahr 1966: seit dem 1. Januar 2009
  • Für Nichtwohngebäude: seit dem 1. Juli 2009

EIN SIMPLER PROZESS FÜR EINEN RECHTSSICHEREN AUSWEIS

1.

ENERGIEAUSWEISAUSWAHL

Auswahl des optimalen Energieausweises

2.

GEBÄUDEDATENERFASSUNG

Gebäudedatenerfassung online oder per Telefon

3.

EXPERTENVERIFIZIERUNG

Unsere zertifizierten Energieberater erstellen Ihren Energieausweis

4.

IHR ENERGIEAUSWEIS!

Vermieten oder verkaufen Sie Ihre Immobilien mit Ihrem Energieausweis

Energieausweis für Immobilien

Der Energieausweis ist ein mehrseitiges Dokument, welches Immobilien energetisch bewertet, indem die Energieeffizienz der Immobilie berechnet wird. Da diese Berechnung auf standardisierten Berechnungsmethoden beruht, bietet der Energieausweis für Kauf - und Mietinteressenten die Möglichkeit, den Energieverbrauch von Immobilien zu vergleichen und die damit verbundenen Kosten zu kalkulieren. Für Eigenheimbesitzern hat der Energieausweis den Vorteil, den aktuellen Energiezustand Ihrer Immobilie einsehen zu können und gegebenenfalls Modernisierungsmaßnahmen durchzuführen um die Energieeffizienz zu optimieren. Modernisierungsmaßnahmen, wie beispielsweise der Austausch von Heizungsanlagen oder die Dämmung von Außenwänden, sollten durchgeführt werden falls energetische Mängel vorliegen, welche durch den roten Bereich der Farbskala gekennzeichnet sind.

Der Besitz eines Energieausweises ist seit dem 1.Oktober 2008 Pflicht. Damit müssen Eigentümer, die Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten wollen, den Energieausweis nicht nur bei der Einstellung des Inserats im Internet angeben, sondern gegebenenfalls auch bei Besichtigungsterminen zu Hand haben. Vorsicht: Sollten Eigentümer den Energieausweis beim Verkauf oder der Vermietung einer Immobilie nicht vorlegen, kann das mit einem Bußgeld von 15.000 Euro bestraft werden. Dabei ist auch zu beachten, dass es zwei Arten von Energieausweisen gibt: den Bedarfsausweis und den Verbrauchsausweis. Beide Ausweise sind für 10 Jahre gültig und können jedoch neu ausgestellt werden, falls Sanierungsarbeiten und Renovierungsmaßnahmen den Energiestatus einer Immobilie verändern. Bei McEnergieausweis können Sie Ihren Energieausweis online beantragen und erhalten diesen innerhalb von 48 Stunden bequem per E-Mail. Egal ob Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis – unsere Experten stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Seite.

Bedarfsausweis - der energetische Ist-Zustand Ihrer Immobilie

Ziel der Erstellung des Bedarfsausweises ist die theoretische Ermittlung des Energiebedarfs einer Immobilie. Für die Berechnung wird der Zustand von Wänden, Fenstern und Heizungen herangezogen. Dabei können beispielsweise gedämmte Außenwände oder Energiesparfenster eine wichtige Rolle spielen. Das Gutachten wird meist von einem kostspieligen Fachmann vollzogen, der während einer Gebäudebegehung anhand von Planungsunterlagen und Checklisten sein Urteil fällt. Ein solches Verfahren kann bis zu 500€ kosten, deshalb lohnt es sich den Bedarfsausweis online zu beantragen. Bei McEnergieausweis können Sie Ihren Bedarfsausweis innerhalb von 10 Minuten für nur 59€ bestellen und sparen somit viel Zeit und Geld. Da die erhobenen Daten unabhängig vom individuellen Heizverhalten sind, ermöglicht der Bedarfsausweis Eigentümern energetische Schwachstellen Ihrer Immobilie zu ermitteln. Dadurch kann sich der Eigentümer nicht nur ein Bild des Ist Zustandes seiner Immobilie machen, sondern somit auch mögliche Energieeinsparmaßnahmen in Betracht ziehen, welche den energetischen Zustand der Immobilie optimieren und gleichzeitig die Kosten senken können.

Verbrauchsausweis - die Bewertung des Energieverbrauchsverhaltens

Bei der Erstellung des Verbrauchsausweises ist der Energieverbrauch der Gebäudebewohner der maßgebliche Faktor. Hierbei wird die tatsächlich verbrauchte Energiemenge für Heizung und die Warmwasserbereitung der zurückliegenden drei Jahre in Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter als Grundlage für die Berechnung herangezogen. Das Ergebnis im Verbrauchsausweis wird somit vor allem durch das individuelle Nutzungsverhalten der Gebäudebewohner beeinflusst. So kann ein geringer Energieverbrauch in den letzten drei Jahren einer energetisch schlecht bewerteten Immobilie trotzdem einen guten Energieausweis erhalten. Da die meisten Bewohner ein individuelles Energieverbrauchsverhalten haben und dieses die Grundlage für die Ermittlung des Verbrauchsausweises bildet, können im Gegensatz zum Bedarfsausweis nur begrenzt Aussagen über den zukünftigen Energieverbrauch der Immobilie gemacht werden. Der Verbrauchsausweis ist somit weniger aussagekräftig als der Bedarfsausweis. Achtung: Für die Ermittlung des Verbrauchsausweises müssen folgende Auflagen erfüllt sein. Das Miet- oder Kaufobjekt muss über mindestens 5 Wohnungen verfügen und der Bauantrag muss nach 1977 gestellt worden sein außer im Falle einer Modernisierung des Gebäudes nach der ersten Wärmeschutzverordnung aus dem Jahr 1977. Den Verbrauchsausweis können Sie ebenfalls ganz einfach bei McEnergieausweis online beantragen - und dies für nur 19 €.

ekomi
ingenieurkammer