Zurück

EnEV – Energieeinsparverordnung

EnEV – Energieeinsparverordnung

Welches Ziel verfolgt die EnEV?

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) verordnet Richtlinien für den energiesparenden Wärmeschutz sowie energiesparende Anlagetechnik (Heizung, Lüftung, Kühlung, Beleuchtung) bei Gebäuden und ist am 1. Mai 2014 in Kraft getreten. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist der Nachfolger der im Jahre 1977 in Kraft getretenen Wärmeschutzverordnung und regelt den Wärmeschutz von Neubauten, als auch die Sanierung von Bestandsgebäuden nach strengen Richtlinien. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist ein wichtiger Baustein der Energie- und Klimaschutzpolitik der Bundesrepublik Deutschland und setzt neu gefasste EU-Richtlinien um. Sie soll dazu beitragen, die Ziele der Energie- und Klimaschutzpolitik der Bundesregierung zu erreichen. Zu diesen Zielen gehören ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand sowie die Senkung des Primärenergiebedarfs in Deutschland um rund 80% bis zum Jahr 2050. Die Verfolgung der Ziele soll durch Modernisierungsoffensiven für Gebäude, Anreize durch die Förderpolitik und einem Sanierungsfahrplan gesichert werden.
Außerdem wurde durch die stetig angepasste Energieeinsparverordnung (EnEV) auch die Energieausweispflicht ins Leben gerufen. Demnach muss jeder Immobilieneigentümer einen Energieausweis bei der Vermietung oder dem Verkauf seiner Immobilie besitzen und diesen nicht nur bei der Onlinestellung des Inserats vorweisen, sondern auch potentiellen Kauf- und Mietinteressenten unaufgefordert vorlegen. Auch an dem Energieausweis selbst wurden Änderungen im Rahmen der Energieeinsparverordnung (EnEV) vorgenommen. Zu diesen Änderungen zählt beispielsweise die Einführung von Effizienzklassen. Demnach wird eine Immobilie nicht nur in verschiedene Energieeffizienzklassen eingeteilt, sondern erhält auch einen Effizienzbuchstaben (A+ bis H), an welchem man die Energieeffizienz einer Immobilie ganz einfach ablesen kann.

Welche Strafen drohen ohne Energieausweis?

Sollten Eigentümer einen rechtsgültigen Energieausweis beim Verkauf oder der Vermietung Ihrer Immobilie nicht vorlegen, können diese mit einem Bußgeld von 15.000 Euro bestraft werden. Eine Ausnahme gilt für Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen sowie für Objekte mit einer Nutzfläche von weniger als 50m² – diese Immobilien sind von der Energieausweis-Pflicht freigestellt. Egal ob Verbrauchs- oder Bedarfsausweis, bei McEnergieausweis können Sie Ihren nach EnEV rechtsgültigen Energieausweis bequem online beantragen. Ihr Energieausweis ist nach Erstellung 10 Jahre gültig. Somit befinden Sie sich auf der rechtlich sicheren Seite bei der Vermietung oder dem Verkauf Ihrer Immobilie.
Aktion

Verbrauchsausweis

39 €

19inkl. MwSt.

  • Erfassung in 5 Minuten
  • Verfügbar innerhalb von 48h
  • Die günstigere Variante
  • Rechtsgültig nach EnEV
  • 10 Jahre Gültigkeit
Jetzt beantragen
Aktion

Energieausweis

Empfehlung: Bedarfsausweis
99 €

59inkl. MwSt.

  • Erfassung in 7-10 Minuten
  • Verfügbar innerhalb von 48h
  • Auch für kaum sanierte Objekte
  • Rechtsgültig nach EnEV
  • 10 Jahre Gültigkeit
Jetzt beantragen
ekomi
ingenieurkammer